Montag, 17. November 2014

Klamotten-Rettung

Im Hause allesbiggi! gab's in letzter Zeit allerlei Klamotten zu retten.


Ausgerechnet mit einem schönen, relativ neuen und noch komplett unverfleckten Shirt war der Junior irgendwo hängen geblieben und hatte sich eine hässliche Triangel reingerissen.


  Das zerrissene Stück habe ich einigermaßen glatt gebügelt und von innen eine dünne Vlieseline gegengebügelt, dann ein Webband mit Stylefix von außen genau über die kaputte Stelle geklebt und aufgenäht. Das ging richtig flott und das T-Shirt hat dadurch eher noch gewonnen.

Auch einige durchgerutschte Jeans-Knie wollten aufgehübscht werden!

 
Für das erste Knie habe ich ein geplottetes Boy Scull-Bildchen auf einen Jeansrest gebügelt.
Das Loch in der Jeans habe ich  ein bisschen größer geschnitten, damit das Bildchen schön dahinter passte. Dann habe ich das Jeansstück von innen mit Stylefix am Hosenknie befestigt und das Ganze dann so in die Maschine gepfriemelt, dass ich den Jeansrest festnähen konnte, ohne die Seitennaht öffnen zu müssen. Was innen überstand habe ich abgeschnitten.


Nach dem Waschen habe ich die Ränder noch ein bisschen nachgeschnitten.
Inzwischen hat der Junior den Totenkopf schon über einen längeren Zeitraum ausgiebig strapaziert, er hält sich dennoch extrem gut.

Dieses (dauerhaft verdreckte) von innen mit Vlieseline verstärkte und mit Zickzackstich geflickte Knie habe ich ebenfalls mit einem Plotterbildchen aufgehübscht.


 Das ist nach einigem  Drüberrutschen inzwischen nicht mehr ganz so gut erhalten wie der Totenkopf, man erkennt es aber immer noch und es sieht immer noch cool aus.

Bei der nächsten Jeans habe ich die Nähte aufgetrennt, um das beplottete Schwedenstöffchen auf's Knie (im Bild links) zu nähen. Vom ursprünglichen Knie war aber auch nicht mehr viel übrig.  Beim anderen Knie konnte ich's zum Glück vermeiden. Da habe ich das Loch rund geschnitten, das Schwedenstöffchen von innen mit Stylefix befestigt und kreisförmig mit Zickzackstich festgenäht. Den Kreis hatte ich mir mit Trickmarker vorgezeichnet. Was innen überstand habe ich abgeschnitten.


Der Junior findet seine geretteten Klamotten cool. 

Die Mädels in Juniors Klasse waren vom Häkel-Pinguin von der letzten Aktion sehr angetan. Und er hat sich auch als sehr robust erwiesen. Der Junior ist monatelang auf dem Knie herumgerutscht, ohne dass der Pinguin ernsthaften Schaden genommen hat.

http://allesbiggi.blogspot.de/2014/01/jeans-reparaturen.html

Das Monster war leider nicht ganz so robust. Die Filzteile schon, aber der rote Stoff nicht.

Ich flicke zwar nicht ausgesprochen gerne, aber Klamotten zu retten und sie dabei ein bisschen aufzupeppen macht mir richtig Spaß! 

Jetzt bin ich gespannt, was es heute beim Creadienstag, beim Upcycling-Dienstag und bei Made4BOYS zu bewundern gibt. 

Bis heute Abend könnt ihr auch noch zwei Dawanda-Gutscheine bei meiner Geburtstagsverlosung gewinnen.

Habt's wundervoll!
Eure Biggi

Kommentare:

  1. Wow, ein wahre Lebensretterin für Klamotten. Sieht wirklich super aus, eigentlich sogar besser als vorher. "Like"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Eigentlich wollte ich bei dir auch kommentieren, aber dein Blog war böse zu mir. Einmal hat er alles zum Absturz gebracht und einmal hat er den Kommentar verschluckt. Ich versuch's ein andermal wieder! ;-)

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Biggi,
    das hast Du so toll gemacht! Das mit dem Webband bei dem Shirt ist klasse und wirklich eien Aufwertung! So schön kann Klamotten "flicken" sein :O))))
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du fällst aber auch immer früh aus dem Bett liebe Claudia! ;-)
      Vielen Dank für deine lieben frühen Worte!
      Ich hoffe du hattest auch einen schönen Tag!
      GLG Biggi

      Löschen
  3. Rundherum gelungen! Ich mach sowas auch gerne, da wird man ganz von selbst kreativ.
    LG Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Mel!
      Da hast du recht, so geht es mir auch meistens. Wobei ich zugeben muss, dass das T-Shirt echt eine Weile lag, bis mir eingefallen ist, wie ich's schönerflicken kann! ;-)
      GLG Biggi

      Löschen
  4. Hi Biggi,
    ich habe hier noch einen kleinen Stapel Jeans vom Junior und war immer zu faul, die Knie zu flicken. Neu nähen ist doch viel schöner....;-)
    Jetzt sind die Hosen zu kurz und werden wohl auch nicht mehr repariert. Mit einem Jeansstück einer zu kleinen Hose habe ich aber diesmal meine eigene Hose geflickt.
    Brauchst Du eigentlich noch Jeansreste für Deinen Adventskalender? Ich könnte ja welche am 29. mitbringen....vorausgesetzt mein Göttergatte verzichtet auf sein Training. Ich freue mich schon.
    LG Nikola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nikola,
      klar, alte Jeans nehm ich immer gerne! Am liebsten am Stück und noch in verwertbarem Zustand.
      Letztens hat mir sogar der Vater einer Freundin eine Jeans zu deren Geburtstag mitgebracht, da war ich vielleicht überrascht! ;-)
      Kaputte Schirme, bei denen der Stoff noch OK ist und alte Lederklamotten sind auch willkommen!
      LG Biggi

      Löschen
  5. Genial, sieht jetzt richtig cool und designermäßig aus. Wie du es geschafft hast ohne die Seitennaht zu öffnen, beeindruckend.
    Super Klamottenrettung.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte, liebe Petra!
      GLG Biggi

      Löschen
  6. Oh wie schön ist deine Klamottenrettung. Dein Pinguin gefällt mir am besten, der müsste eigentlich auch auf meine Jeans drauf. Da würde er dann eher die Farbklekse überdecken ;-). Deine Monsteridee übernehme ich gerne für die Hosenlöcher meiner Jungs. LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also den Pinguin kann ich wärmstens empfehlen, der ist sowas von robust! :-) Und Monster für Jungs sind auch cool! Die Idee habe ich auf einem anderen Blog entdeckt, so verbreiten sie sich weiter! :-) Früher habe ich immer irgendwelche Cars-Bildchen o.ä. aufgenäht, aber irgendwann fand der Junior das nicht mehr gut, aber die Monster und Totenköpfe finden er (und seine Jungs, das ist ja auch wichtig! ;-)) echt super! :-)
      GLG Biggi

      Löschen
  7. Hmmm... ich darf immer nur die Schreinerhosen von meinem Mann reparieren ... Was er wohl sagen würde, wenn ich ihm Totenköpfe oder Pinguine auf's Knie nähe? Das würde mir nämlich viel mehr Spaß machen. Vielleicht probier ich's mal aus. ;D
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ein Monster wäre auch cool! :-)

      GLG Biggi

      Löschen
  8. Waaaah, die Monster sind ja klasse! Da würde mein Sohn die Hose doch lieber mit als ohne Monster anziehen ;-)
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  9. hach, der kleine pink ist ja zuckersüß...der dürfte auf meiner hose auch platz nehmen :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!