Mittwoch, 12. November 2014

Geburtstags-Gastpost # 2 - Badepralinen-DIY von duft(t)raum



So eine Bloggeburtstagswoche ist was Wunderbares, vor allem, wenn man so großartige Geburtstagsgäste hat. Heute ist Susanne von duft(t)raum zu Besuch.

Susannes Blog mag ich unheimlich gerne, alles ist so schön und stylisch und professionell, dass ich mir immer ein bisschen vorkomme wie in einer Wellness-Oase mit ganz viel Herz.
Susanne wurschtelt in ihrer (Rühr-)Küche, ihrem Garten oder in ihrer Werkstatt mit ganz viel Herzblut und berichtet darüber sehr humorvoll. Auch über Themen, die sie bewegen, schreibt Susanne sehr offen. 
Eine wunderbare Mischung wie ich finde.

Auch für uns hat Susanne heute eine ganz wunderbare Mischung kreiert.

 

Badepralinen – leicht sprudelnd und super pflegend


Liebe Biggi,

ein Gastblogpost? Viel gelesen, selbst noch nie gemacht und mega aufgeregt, wie das wohl ist, wenn man sich plötzlich auf einer anderen Seite wiederfindet! Und ich bin auch sehr gespannt auf die anderen Gratulanten und was die sich so haben einfallen lassen :-)

Euch Lesern wünsche ich ganz viel Freude bei meinem DIY, muss Euch aber warnen: wer einmal mit den Selbstrührvirus angesteckt ist, ist bald aus seiner (Rühr-)Küche nicht mehr rauszukriegen!
 

Badepralinen sind etwas ganz Wundervolles – einfach herzustellen, toll zu dosieren, unglaublich hautpflegend und überdies noch ein tolles Geschenk!
Ich habe für Euch ein ganz schlichtes Rezept ausgewählt, weil ich es toll finde, wenn man nicht erst in sieben verschiedenen Shops bestellen muss, ehe man in seiner Küche aktiv werden kann. Die Zutaten erhaltet Ihr alle im gut sortierten Supermarkt oder besser noch in Bioladen. Wenn Ihr mit der Kakaobutter nicht fündig werdet, kann ich Euch die Kakaobutter von Franz Thome empfehlen, die riecht einfach wunderbar.
Die ätherischen Öle könnt Ihr hinzufügen, müsst es aber nicht. Wenn Ihr sie neukaufen wollt, achtet unbedingt darauf, dass sie zu 100% naturrein sind!


Und schwupps, geht es schon los: die Kakaobutter schmilzt Ihr bei milder Hitze im Wasserbad; die trockenen Zutaten werden in einer Schüssel vermengt. Wenn die Kakaobutter klar aufgeschmolzen ist, gießt Ihr sie zu den trockenen Zutaten, fügt eventuell ätherische Öle hinzu und verrührt das Ganze zügig. Dann nur noch in Silikonformen umfüllen und warten, bis die Pralinen ausgehärtet sind.

Einzelne Pralinen verpacke ich gern in einem kleinen Karton, mehrere machen sich gut in einem Glas mit Bügelverschluß.


Und die Anwendung? Einfach ein paar Pralinchen in die heiße Wanne schnmeißen, kurz abwarten, bis sie sich auflösen und dann reinsteigen und genießen!
Funktioniert wunderbar auch mit einer Praline im Fußbad!

So, Biggi, ich wünsche Dir alles Liebe zum Bloggeburtstag, hab’ weiterhin viel Freude beim Teilen Deiner schönen Ideen und bleib so wunderbar aktiv!

Ganz liebe Grüße
Susanne

http://www.dufttraum.com/


Ganz herzlichen Dank für dieses feine Badepralinen-Wellness-Rezept und die wunderschönen Fotos liebe Susanne!  

Die Pralinen muss ich unbedingt ganz bald ausprobieren.

Doch erst feire ich noch ein bisschen weiter Bloggeburtstag
Morgen verlose ich wieder etwas.
Und am Freitag gibt's noch eine Geburtstagstorte.
Schaut doch mal vorbei und  lasst euch überraschen.

Am Montag gab es hier schon ein Tutorial für einen Teppich aus Strickschnur
und gestern ein Tutorial für genähte Weihnachtsbäumchen.

Habt's wundervoll!
Eure Biggi

Heut schau ich mal bei Frollein Pfau vorbei!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Biggi,
    guten Morgen liebe Susanne,
    danke schön für diesen wunderschönen Gastpost und das herrliche DIY für die Badepralinen. Das klingt herrlich, ihc kann den Duft schon riechen ...das werd ich auch sicher einmal ausprobieren!
    Ich wünsch Dir/ Euch einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    schön, dass ich das hier entdeckt habe! Tolles Rezept, lieben Dank dafür! Werde ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja wirklich total einfach und ist eine schöne Geschenksidee!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. süße bilder!!! einen schönen mittwoch wünscht angie

    AntwortenLöschen
  5. Ach Biggi, jetzt hätte ich meinen eigenen Gastauftritt fast verpasst :(
    Irgendwie flitzt die Zeit gerade an mir vorbei und kriege es gar nicht mit... Ganz lieben Dank Dir, dass ich ein Geburtstagsgast sein durfte, es hat mir viel, viel Spass gemacht! Ich wünsche Dir noch einen ganz schönen Tag und sende herzallerliebst Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Mir ging's auch so, dass ich meinte, die Badepralinen riechen zu können. *grins*
    Toll! Das Rezept klingt gar nicht kompliziert und Silikonförmchen habe ich viele ... Das kommt auf meine To-Do Liste für Weihnachtsgeschenke!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!