Donnerstag, 17. September 2015

Sternenhäkeldecke - Tutorial Hexagone und Zusammenhäkeln

Ihr Lieben,
ich bin ganz verliebt in mein neues Häkelprojekt,
wie einigen von euch vielleicht schon aufgefallen ist.

 

Es gibt ja so viele tolle Häkeldecken im Netz, da war für mich schon länger klar, dass ich unbedingt auch welche machen will. Viele - so über die nächsten Jahr(zehnt)e verteilt!



Kurz vor unserem Sommerurlaub habe ich dann endlich die Kurve gekriegt und mir viiiiieeel Häkelgarn für ein Sternendecke bestellt. Für unterwegs liebe ich kleine Häkelprojekte, die mit einfachen Mustern und wenigen Farben auskommen und die sich überall mit hin nehmen lassen.


Dafür sind die Hexagone für meine Sternenhäkeldecke perfekt.

Die habe ich wirklich überall gehäkelt: Im Auto, auf der Fähre, im Strandkorb, im Cafe, in der Ferienwohnung vorm Fernseher ...

Die einzelnen Teile sind sooo schnell fertig. Im Urlaub habe ich sie täglich durchgezählt und mich täglich darüber gefreut, dass es immer mehr wurden.

Inzwischen habe ich vier Hexagonreihen fertig zusammengehäkelt, so kann ich mir schon mal ein bisschen vorstellen, wie die fertige Decke dann aussehen wird.



Seit wir wieder zuhause sind, geht es eher schleppend voran, aber ich habe ja keine Eile.

Die wunderbaren Tutorials für die Sterne und die weiße Umrandung
findet ihr übrigens bei Tanja von "Die Schaubude".

Die türkise Umrandung habe ich allerdings anders gemacht als Tanja. Dafür habe ich ewig nach einem Tutorial gesucht, jedoch nichts gefunden, also habe ich selbst ein bisschen herumprobiert und mal ein bisschen mitgeschrieben:

Hexagon häkeln

Die (weiße) Umrandung des (roten) Sterns besteht aus 40 Maschen.

Mit der ersten türkisen Runde beginne ich gegenüber von einer Sternenspitze.
Dabei steche ich immer nur in die hintere Schlaufe jeder Masche, so kommt der weiße Kreis besser zur Geltung.



In die erste Masche häkle ich 3 LM (anstelle des ersten Stäbchens) und ein Stäbchen. In die folgenden 6 M der Vorrunde häkle ich je ein Stäbchen, in das nächste Stäbchen drei Stäbchen, dann wieder 6 Stäbchen, nächstes Stäbchen verdreifachen, 5 Stäbchen, nächstes Stäbchen verdreifachen.
Dieses Dreierstäbchen sollte sich direkt über einer Sternspitze befinden.



 Weiter geht es mit 6 Stäbchen, nächstes Stäbchen verdreifachen, nochmals 6 Stäbchen, nächstes Stäbchen verdreifachen, 5 Stäbchen, ein Stäbchen in die selbe Masche wie die 3 LM und das erste Stäbchen, Runde mit einer Kettmasche schließen.



Die zweite Runde beginnt mit 3 LM und 2 Stäbchen direkt in die folgende Masche der Vorreihe.
Dann 7 Stäbchen in die Maschen der Vorreihe häkeln. In die beiden Maschen, die über den verdreifachten Stäbchen entstanden sind, häkle ich nun jeweils zwei Stäbchen, in alle anderen Stäbchen der Vorrunde jeweils ein Stäbchen. (Ich hoffe ihr könnt das auf dem Foto oben einigermaßen erkennen.)



Auf dem Bild unten seht ihr die letzte Masche.



Die Runde schließe ich mit einer Kettmasche.
FERTIG!

Wie ihr euch beim Häkeln und auch beim Zusammenhäkeln 
das Fäden vernähen ersparen könnt, erfahrt ihr übrigens hier.


Und weiter geht's:

Hexagone zusammenhäkeln

Die Hexagone häkle ich nun mit festen Maschen links auf links so aneinander, dass alle Sterne und alle Fadenenden jeweils in die selbe Richtung schauen.


Dabei beginne und ende ich jeweils zwischen den beiden verdoppelten Stäbchen der zweiten türkisen Runde.
(Zur besseren Übersichtlichkeit habe ich hier mit weißem Garn zusammen gehäkelt.)


 Die so entstandenen Sternenreihen häkle ich nun (und in den nächsten Monaten oder Jahren) immer wenn wieder eine Reihe fertig ist, aneinander.

 

Dabei achte ich darauf, dass alle Hexagone immer an der Stelle zwischen den verdoppelten Stäbchen aufeinander treffen. Manchmal passt es (zumindest bei mir) nicht ganz, dann steche ich (auf der Strecke dazwischen) zwischendurch auf der Seite wo's mehr Maschen sind, zwei Mal in die selbe Masche.
(Ich hab' euch das mal markiert. Könnt ihr das erkennen??? Und versteht ihr was ich meine???)



Puuuh, das ist jetzt ganz schön lang geworden, ich hoffe, ihr blickt einigermaßen durch und häkle dann mal fröhlich weiter.

Und weil ich mich an meinem Häkelprojekt so freue, und auch darüber, dass mein Tutorial endlich fertig geworden ist, und weil die Decke nur für mich (wird) ist, gehe ich damit zu RUMS, zum Freutag, zur Häkelliebe und zu Annemarie.

Habt's wundervoll!
Eure Biggi

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Biggi,
    das hast Du aber toll beschrieben! Diejenigen, die gerne häkeln, werden sich über Deine tolle Anleitung sehr freuen!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      du häkelst eher nicht oder? ;-)
      Allerliebste Grüße und auch dir einen wunderschönen Tag! :-)
      Biggi

      Löschen
  2. Die Anleitung muss ich mir mal in Ruhe durchlesen. :D Ich habe am Anfang des Jahres auch eine Häkeldecke angefangen - die wird aber definitiv ein Mehrjahresprojekt. Macht aber nichts, da kann man ja immer mal wieder aufhören, die wird ja nicht schlecht.

    Ich bin gespannt auf deine fertige Decke!

    Liebe Grüße
    Sarah (die sich sehr über deine lieben Kommentare gefreut hat. ♥)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich bin auch gespannt auf meine fertige Decke, liebe Sarah! ;-)
      Meine wird bestimmt auch noch nicht so schnell fertig. Im Urlaub hatte ich viel Zeit, im Alltag ist das eher nicht so! ;-) Aber wie du schreibst, sie wird ja nicht schlecht! :-)
      Ganz liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  3. Boah, sieht das toll aus! Ich mag die Farbkombi total gern.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön mal wieder von dir zu lesen, liebe Christiane und vielen Dank für deine lieben Worte!
      Die Fahrradtasche ist seit einigen Wochen mein ständiger Begleiter! :-)
      Ganz liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  4. Hallo Biggi,
    die wird klasse, sieht jetzt schon vielversprechend aus. Mensch seit ihr alle im Häkelfieber, bei mir fängt das immer an wenns kalt wird und dann nur Miniprojekte, aber wenn man das so sieht, hm.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Petra,
      jaaa häkeln finde ich gerade super, allerdings häkle ich manchmal auch nur ein Hexagon oder keins, von daher dauert das Maxi-Projekt aus lauter Mini-Projekten sicher noch eine Weile! :-) Aber ich kann das uneingeschränkt weiter empfehlen! :-)
      Ganz liebe Grüße
      Biggi

      das ist ein Maxi-Projekt aus lauter Mini-Teilen, das macht richtig Spaß!

      Löschen
  5. bei susanne von mamimade gibt es auch eine tolle Anleitung, inkl. Video... :-)

    deine Farbzusammenstellung finde ich super! ich habe ja mittlerweile auch schon 3 gehäkelt und bin gerade an der 4. dran... :-)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab sie mir angeschaut, deine Decken! Toll! :-) Die Anleitung von mamimade kannte ich noch nicht! Danke für die Info.
      Hab in einem deiner Posts gelesen, dass du so lange Fäden vernähen musstest. Schau doch mal hier: http://allesbiggi.blogspot.de/2015/09/hakeln-ohne-faden-vernahen-tutorial.html.
      GLG Biggi

      Löschen
  6. Die sieht klasse aus. Und die Sterne sind alle so gleichmäßig. Sehr bewundernswert.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Decke wird super! Danke für das Teilen der Anleitung!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Katharina. Das Teilen war gar nicht sooo uneigennützig, so vergesse ich's nämlich auch selbst nicht. ;-)
      Liebe Grüße, Biggi

      Löschen
  8. Die Decke ist jetzt schon wunderschön! Ich habe meine erste gerade fertig und fand das zusammensetzten auch am aufwändigsten. Die nächste wird erstmal aus einem Stück ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Lee!
      Deine Decke ist super geworden, sie gefällt mir richtig richtig gut! :-)
      Das Zusammensetzen ist wirklich zeitaufwändig, aber es hat auch Vorteile, immer nur mit kleinem Häkelgepäck unterwegs zu sein. Ich find halt die kleinen Einzelteile sooo praktisch.
      Decken am Stück gibt's auch tolle, bin gespannt, was du zauberst! :-) Zackenmuster finde ich persönlich ja auch großartig, also Ideen, was ich mal häkeln könnte habe ich genug! :-)
      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  9. Wow, I really love this, both colors and pattern! Very nice!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Biggi,

    da hast du dir ein tolles Muster für deine Decke ausgesucht, sie sieht jetzt schon superschön aus! Weißt du schon wie groß sie werden soll oder entscheidest du das mit der Entstehung?

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Katherina!
      Also bis jetzt ist der Plan, die Decke so groß zu machen wie die gekauften Kuscheldecken, so ca. 1,40 x 1,90 m. Material habe ich reichlich bestellt und Deadline habe ich mir auch keine gesetzt, so dass ich diesem Ziel gelassen entgegen häkeln kann! :-)
      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  11. Hallo Biggi,
    die Decke ist wirklich toll und ich möchte auch eine kleine Babydecke häkeln (ca 75 x 100 cm). Jetzt frag ich mich nur wieviel Wolle ich dazu brauche...wie groß ist denn so ein Sechseck und wieviel Wolle hast du dafür benötigt?
    Danke und liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Johanna,
    ein Sechseck wiegt bei mir 6,6 g und ist quer von Ecke zu Ecke ca. 11 cm groß und quer von Kante zu Kante ca. 10 cm.
    Ich habe die Schachenmayr Catania mit 3,5er-Nadel verhäkelt.
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Biggi,

    super schön hast du erklärt, wie man die einzelnen Teile zu einer Reihe verbindet und wie man dann die Reihen aneinander häkelt. Ich hoffe, ich bringe das auch so gut hin.
    Du hast mir in Stuttgart das Sternenhexagon gut erklärt aber ich habe mich dann doch für einfarbige Sechsecke entschieden und möchte sie im Farbverlauf zusammenhäkeln. Wahrscheinlich in ein paar Jahren !!

    Wenn du so flott weiterhäkelst, dauert es bei dir nicht mehr lange und sie ist fertig!

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!