Donnerstag, 3. April 2014

Haargummis nähen (Tutorial)

Hallo Ihr Lieben,

heute bin ich endlich mal wieder bei Rums dabei, mit den neuen Haargummis, die ich gestern genäht habe.

Die behalte ich alle selbst:


Und die schenke ich meiner Lieblingsnichte zusammen mit den Hasen zu Ostern:


Haargummis zu nähen ist eine tolle Art der Resteverwertung und es geht so schnell und einfach, dass es auch absolute Nähanfänger und Kinder hinkriegen.


Hier kommt mein Tutorial für euch.


Ihr braucht:


ein Stöffchen 10 cm x 40 cm für Erwachsene und größere Mädels
(ein Stöffchen 5 cm x 25 cm für kleine Mädels)
ein Stück Gummiband ca. 15 – 18 cm für Erwachsene und größere Mädels
(ein Stück Gummiband ca. 10 cm cm für kleine Mädels)
eine Sicherheitsnadel


Das Stöffchen faltet ihr der Länge nach rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) zusammen und näht die lange Seite zusammen. Dabei lasst ihr die ersten und die letzten 5 cm offen.


Ihr habt nun einen Schlauch, den ihr mit Hilfe der Sicherheitsnadel wendet:
Sicherheitsnadel befestigen und durchziehen.


Dann legt ihr die beiden Enden rechts auf  rechts aufeinander und näht sie zusammen.


Ich bügle danach immer noch die offenen Kanten nach innen.
Das müsst ihr nicht unbedingt machen, aber ich finde, gebügelt sieht immer gleich alles noch viel schöner aus.


Jetzt könnt ihr das Gummiband mit der Sicherheitsnadel einziehen.
Ich stecke das Ende mit einer Stecknadel fest, damit es nicht mit hineinflutscht.


Nun näht ihr das Gummiband provisorisch zusammen und probiert euren neuen Haarschmuck an, um herauszufinden, ob die Gummilänge für euch passend ist.


Wenn ihr die passende Länge gefunden habt, näht ihr das Gummiband mit Zickzack-Stichen zusammen.


Und jetzt kommt auch schon der letzte Schritt, nämlich das Schließen der Seitennaht. Die näht ihr einfach knappkantig zu. (Natürlich in einer unauffälligen, zum Stoff passenden Farbe. Ich habe nur ROT verwendet, damit ihr's besser seht!)


Und fertig ist das gute Stück!


Das große Haargummi auf dem Foto ist für große Mädels und Erwachsene, das kleine Rote ist das Modell für kleine Mädels.
So, nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Haargummis nähen. Bewundern könnt ihr meinen Haarschmuck und ganz viele andere kreative Ideen auch bei KiddikramMeitlisache und beim Nähfrosch.

Nachtrag August 2014: Meine Anleitung gibt's nun auch bei Kinderleicht & Schön:


http://kinderleichtundschoen.blogspot.de/2014/08/sommersause-haargummi.html

Habt einen wunderschönen Donnerstag! 
Eure Biggi

Nachtrag Juli 2015: Kennt ihr schon den Freebie-Freitag von HoT?
Da gibt's im Juli DIY-Freebies für die heiße Jahreszeit. 

Kommentare:

  1. Klasse Tut! Ich war nur vor ein paar Tagen beim Frisööör und hab mir einen neuen kurzen Kopf verpassen lassen. Meine Sommerfrisur ;)
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra,
      na da hoffe ich doch, dass ich bald mal ein Foto von dir mit der neuen Frisur zu sehen bekomme! Ich ringe ja auch hin und wieder mal mit mir! ;-)
      LG Biggi

      Löschen
  2. Hallo Biggi! Danke für das tolle Tutorial, werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. Und die Hasen sehen auch klasse aus! VG Charlie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Biggi,
    super beschrieben, ich habe mir vorhin einen ast abgebrochen, aber mit dem tut komme ich bestens zurecht.
    Vielen Dank
    LG Edeltraud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Edeltraud! Danke für dein Feedback!
      LG Biggi

      Löschen
  4. Aaaah - hätt ich das nur schon am Montag gelesen! Das ist die eindeutig bessere Zusammennäh-Lösung als ich sie auf die Schnelle gefunden habe :)

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!