Dienstag, 11. November 2014

Mein 100. Post: Weihnachtsbäumchen-Tutorial

Mein Blog feiert diese Woche nicht nur seinen ersten Geburtstag,
nein, sondern das hier ist auch mein 100. Post!

Zur Feier des Tages habe ich ein kleines Tutorial für euch geschrieben.
 


Nachdem der Advent ja so gut wie vor der Tür steht, bin ich schon fleißig am Adventsdeko nähen.
Dabei habe ich mich total in die kleinen Stoff-Weihnachtsbäumchen verliebt.
Ich finde sie einfach super als Deko für überall, für den Fenstersims, den Tisch, das Büro, das Bad, als Mitbringsel, als kleines Dankeschön. Davon nähe ich ganz bestimmt noch einige.


Und so könnt ihr die Bäumchen ganz einfach nachmachen:


Material und Werkzeuge:

  • zauberhafte Stöffchen (Reste)
  • Füllwatte
  • gut getrocknete Astscheiben 
  • Essstäbchen oder gerade Zweige
  • Papierschablone (gleichschenkliges Dreieck, hier ca. 13 cm hoch und 9 cm breit)
  • Akku-Schrauber mit 5er-Holzbohrer
  • Heißklebpistole oder Holzkleber
  • Garten-/Astschere (fehlt auf dem Bild)
  • Bleistiftspitzer
  • Schleifpapier


Ständer basteln:
  • Zuerst bohrt ihr mit dem Holzbohrer ein Loch in die Mitte jeder Astscheibe. 
  • Dann die Astscheiben schön glatt schmirgeln.
  • Essstäbchen oder Zweige mit Holz-/oder Heißkleber in die Löcher kleben.
    Wenn das Holzstäbchen nicht in das Loch passt, einfach mit dem Bleistiftspitzer ein bisschen anspitzen!





  •  Wenn der Klebstoff getrocknet ist, könnt ihr die "Baumstämme" mit der Astschere auf die gewünschte Länge kürzen.
  •  Die Spitze wird mit dem Bleistiftspitzer etwas angespitzt, damit sie nachher im Bäumchen nicht so störrisch ist.

Bäumchen nähen:

  •  Für jedes Bäumchen mit Hilfe der Schablone zwei Dreiecke zuschneiden, dabei darauf achten, dass die Motive auf den Bäumchen schön in Szene gesetzt werden. Natürlich könnt ihr die Stöffchen auch noch nach Lust und Laune betüddeln, ich hab's jetzt mal eher schlicht gehalten!
  • Baumteile rechts auf rechts zusammen nähen, dabei unten in der Mitte eine ca.1 cm lange Öffnung für den Stamm lassen. Auf der Seite eine ca. 3 cm lange Wendeöffnung lassen.


  • Ecken zurückschneiden und Bäumchen durch die Wendeöffnung wenden.
  • Bäumchen danach unbedingt bügeln, dadurch sehen sie im ausgestopften Zustand wesentlich schöner aus und die Seitennaht lässt sich auch viel leichter schließen, wenn die Kante gebügelt ist. (Gebügeltes Bäumchen unten rechts im Bild.)
  • Nun drei kleine Füllwattestückchen mit einem angespitzten Essstäbchen in die drei Ecken stopfen. (Fertig gestopfte Ecken unten links im Bild.)



  • Bäumchen auf der gegenüberliegenden Seite der Wendeöffnung bis zur Mitte mit Füllwatte füllen.
  • Baumstamm durch die untere Öffnung bis zur Baumspitze durchschieben.
  • Bäumchen mit Hilfe des angespitzten Esstäbchens vollends ausstopfen.


  • Seitennaht mit dem Matratzenstich schließen.


Die untere Öffnung für den Baumstamm seht ihr links unten im Bild,
das Bäumchen mit geschlossener Seitennaht seht ihr rechts unten im Bild.






Die Bäumchen habe ich nicht an den Baumstämmen befestigt, sie halten auch so wenn sie nur herumstehen und sie sind sogar höhenverstellbar (links unten vorher, rechts unten nachher), was ich zur Aufbewahrung ganz praktisch finde.


 










Außerdem mag ich's ja immer gerne, wenn alles in der Waschmaschine waschbar ist und so kann ich die Bäumchen vom Stamm abnehmen und waschen, falls es mal notwendig sein sollte. Allerdings würde ich die untere Öffnung vorm Waschen mit ein paar Heftstichen schließen.

Natürlich könnt ihr auch die untere Öffnung größer machen als Wendeöffnung, dann ist der Baumstamm beim Zunähen nicht im Weg. Ich finde meine Variante für mich am praktischsten,  weil ich die untere Öffnung so leichter mittig hinkriege und das Ausstopfen der Ecken und das gerade Einführen des Baumstammes so einfacher finde.

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachnähen und freue mich, wenn ihr zu meinem Tutorial verlinkt, wenn ihr danach genäht habt.

Meine Geburtstagsfeierlichkeiten dauern noch bis Freitag an und so geht's weiter: 

Gestern gab es bereits ein wundervolles Tutorial für einen Teppich aus Strickschnur von meiner Gastbloggerin Petra.
Und schon morgen gibt's ein weiteres großartiges Gastbloggerinnen-DIY.
Als krönenden Abschluss gibt's am Freitag noch Geburtstagstorte.
Ich freue mich, wenn ihr vorbeischaut und mitfeiert!

Habt's wundervoll!
Eure Biggi

Meine Bäumchen verlinke ich bei Creadienstag, Katja, Scharly, Meertje, Sasu, Art of 66 und bei Anjas Weihnachtszauber.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag und zum 100. Post! Deine Bäumchen sind soooo hübsch. Vielen Dank für die tolle Anleitung, da muss ich doch glatt mal auf die Suche nach Astscheiben gehen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Janine,
      wir haben einen kleinen Baum bei uns im Garten gerodet, der musste eh weg, und den (dünnen) Stamm in Scheiben gesägt. Im Wald liegt auch so allerhand rum, allerdings weiß ich nicht, ob man das mitnehmen darf.
      LG Biggi

      Löschen
  2. Hach, das ist so ein süßes Tutorial! Die Bäumchen sind entzückend!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Biggi,

    Gratulation zum ganz schön gut abgepassten 100. Post gleichzeitig mit Deinem Bloggergeburtstag. Und das Tutorial inspiriert mich wahrhaftig und werde ich ganz sicher nacharbeiten ;-) Ganz liebe Grüße und feier schön ;-)

    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      vielen Dank für deine Glückwünsche und deine lieben Worte. Ich freu mich, dass ich dich inspirieren konnte!
      GLG Biggi

      Löschen
  4. Eine sehr hübsche Idee, lädt sehr zum Nachahmen ein ;-)
    Danke für ´s Zeigen.

    Lg
    Stephi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Biggi,

    Tusch und Applaus :-) Alles, alles Liebe zu Deinem 1. Bloggeburtstag :-) Ich hab extra nachgeschaut, morgen vor einem Jahr hast Du Deinen ersten Post geschrieben... Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Spaß und Freude für die Zukunft.

    Deinen Blog lese ich immer sehr gerne und das Tutorial ist das perfekte Geburtstagsgeschenk für uns, Danke Dir. Wenn ich es zeitlich hinkriege, werde ich es nachbauen :-)

    Viele liebe Grüße, ich komm zum Kuchen essen wieder vorbei :-) Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,

      vielen Dank für deine lieben Worte! Du bist meine Lieblingsleserin! :-)
      Ich freu mich wenn du zum Kuchenessen kommst! ;-)
      GLG Biggi

      Löschen
  6. das ist ja mal was, das auch ich Nählegasteniker verstehe und nachzumachen vermag
    schöne Deko- und Geschenk-Idee

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Ute! Wenn du's nachnähst, freue ich mich, wenn du mir einen Link zu deinem Werk schickst! :-)
      GLG Biggi

      Löschen
    2. Sorry, ich meinte natürlich UTA!

      Löschen
  7. Die sind ja allerliebst, tolles Tutorial.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein süßer Wald hier!
    Allerherzlichste Glückwünsche zum ersten Bloggeburtstag!!!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag, tolle Bäumchen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!!!
    Gestern hatte ich in meinen Zeitschriften durchgefühl und war auf der Suche nach solchen Bläumchen!!! Echt... ich finde es klasse und danke dir fürs Tuto!!! Bei der nächstmögliche Zeit werden die danach genäht!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!