Montag, 2. Dezember 2013

Last-Minute-Papier-Adventskalender


Wir lieben die Adventskalender, die Bildchen hinter den Türchen haben.
Gestern haben wir für einen Krankenbesuch (anstatt eines vom Junior gemalten Bildes) ganz spontan einen gebastelt: 


 


Das ging so flott und hat so viel Spaß gemacht, dass wir ganz unbedingt, obwohl der Advent schon angefangen hat, noch mehr davon basteln werden!

Und so haben wir's gemacht:



Material:

2 Blatt dünnes weißes Zeichenpapier A3
1 Blatt bunter Fotokarton (270 g/m²) A3

einige Büroklammern
Lineal
Filzstifte
Silberstift
Bastelmesser/Cutter
Klebstoff
Masking-Tape

Auf ein weißes A3- Zeichenpapier habe ich 24 Türchen aufgezeichnet. Ich hatte mir aus Pappe dafür eine kleine Schablone (5 x 5 cm) ausgeschnitten und die Türchen symmetrisch angeordnet. Natürlich könnt ihr die Türchen auch in verschiedenen Größen und in jeder beliebigen Form und Anordnung machen! 

Das weiße Papier habe ich als Schablone auf den Tonkarton gelegt und mit dem Cuttermesser die Türchen direkt an der Schablone entlang ausgeschnitten. (Damit nichts verrutscht, könnt ihr die Papiere auch mit Büroklammern zusammenklammern.)


Vom anderen weißen Zeichenpapier habe ich oben und seitlich je ca. 1 cm weggeschnitten, damit es sich schön hinter dem Tonkarton verstecken kann. Dann habe ich das Papier unter den Tonkarton gelegt (evt. auch mit Büroklammern fixieren) und die Ausschnitte der Türchen ganz dünn mit Bleistift angezeichnet. (Dass hier ein grüner Fotokarton auf dem Foto ist, obwohl wir am Ende einen roten Kalender haben, liegt daran, dass ich beim ersten (roten) Kalender nicht alle Arbeitsschritte mitfotografiert hatte.)


In die auf dem weißen Blatt angezeichneten Ausschnitte hat mein Junior mit Filzstift Bildchen gemalt. Als Comicfan hat er sich lustige, eher unweihnachtliche Comic-Figuren ausgedacht, ihr könnt das Ganze natürlich auch etwas weihnachtlicher gestalten.;-)

Das fertig bemalte weiße Blatt habe ich von hinten auf den Tonkarton geklebt.



Mein Junior hat mit Silberstift die Türchen mit den Zahlen beschriftet und ich habe die Türchen mit kleinen Masking-Tape-Stücken zugeklebt. Zum Zukleben könnt ihr auch kleine Klebesternchen nehmen oder euch hier Zahlen ausdrucken.

Am Schönsten finden wir den Kalender an einem Fenster, wenn das Licht durch die geöffneten Türchen scheint.


Heute mache ich zum ersten mal bei den BaTipps mit und natürlich wieder bei den tollen Weihnachtspartys von GesinePamelopee und Wonnie. Außerdem bei Art of 66 und bei Kiddikram.


Eine wunderschöne Adventszeit wünscht euch
Eure Biggi

Kommentare:

  1. Liebe Biggi,
    was für eine wundervolle Idee! Das ist mal ein etwas anderes Kinderbild, ... zudem auch noch mit Funktion!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Eine klasse Idee!
    die wird jetzt schon für das nächste Jahr vorgemerkt :o) dann können die Mädels für die Omas und Opas Adventskalender malen ...
    lieben Dank und viele Grüße,
    Gesine

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich, liebe Gesine.
    Wir machen nächstes Jahr bestimmt auch wieder welche und fangen dann auch früher an! ;-)

    Liebe Grüße Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Sowas von genial, man kommt nicht auf die einfachsten Idee.ich speichere mir das gleich ab und werde ihn nächstes Jahr für den Papa mit Junior basteln.

    Danke für die Klasse Idee und danke für deinen Besuch bei mir :)
    ♡liche Grüße Heike

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!